„500 Euro fürs Schwalbennest“ – Artikel im Südhessen Morgen

LAMPERTHEIM. Inzwischen gibt es eine Stammkundschaft – deswegen war der Grillhähnchenverkauf zugunsten der Lebenshilfe Anfang August nach Angaben der Veranstalter „ein absoluter Renner“.

Bereits nach dreieinhalb Stunden seien alle Grillhähnchen verkauft gewesen und ein riesiger Berg an Pommes frites und Brötchen über die Theke gegangen. „Nicht nur der Straßenverkauf wurde sehr gut angenommen, viele Besucher verzehrten gleich vor Ort und ließen ein klein wenig Feststimmung aufkommen“, so die Organisatoren.

Der Initiator der Veranstaltung, Karl Kling, war sehr zufrieden, dass er die Spende des vergangenen Jahres mit 500 Euro nun fast verdoppeln konnte.

Wesentlich dazu beigetragen hatte die Freiwillige Feuerwehr Lampertheim, die 45 halbe Hähnchen mit Pommes für eine Fortbildungsveranstaltung orderte. Dass dieser Großauftrag zur Warteschlange führte, nahmen die anstehenden Käufer gelassen hin.

Der Vorstand der Lebenshilfe bedankte sich beim Spender Karl Kling und dessen Helferteam. Viele Käufer hatten außerdem für die Lebenshilfe aufgerundet. Die Spende fließt wie im Vorjahr in die Fußbodenerneuerung im Kindergarten. zg


Quelle: Südhessen Morgen, Lampertheim
Ausgabe vom 29.09.2012, Seite 18