Abenteuerbereich

Natur muß bespielbar sein. Ein naturnaher Außenbereich ist noch einer der wenigen Orte, wo Kinder im Alltag selbständig Natur erleben und sich aneignen können.

BaumhausIn der spielerischen Begegnung und Auseinandersetzung mit elementaren Naturmaterialien werden Wahrnehmungsreize gefördert, die Sinne und Organismus der Kinder anregen.

Durch die Unterstützung von planerischen Elementen wie abwechslungsreicher Bodenmodellierung, heimischer Bepflanzung und naturnaher Einbettung von Spielgeräten werden komplexe ökologische Zusammenhänge sinnlich erfahrbar.

Im Spiel werden Grundlagen für einen verantwortungsvollen und wertschätzenden Umgang mit der Natur geschaffen.

Kuppelbauten, Flechtzäune und Laubengänge aus Haselnuß und Weide belegen eindrucksvoll, wie mit kinderleicht handhabbaren Naturmaterialien lebende Bauwerke entstehen. Sie erinnern an andere Kulturen und Ursprünge unserer Siedlungsgeschichte.

Das gemeinsame Bauen mit Kindern und Erwachsenen führt langfristig zu einer veränderten (Be-)Nutzungsmentalität. Insofern sind die Flechtbauwerke eine konsequente Antwort auf unsere Konsumgesellschaft und fortschreitenden Raubbau an der Natur.

„Bäume sind Himmelsleitern, die jedes Kind besteigen kann“